Schmunzelgeschichten, Kolumnen, Reportagen, K+K-Freude-Verlag
es darf geschmunzelt und nachgedacht werden
Home
Aktuell und Neu
K+K-Freude Verlag
Bank-Geschichten /Schmunzelgeschichten
Lesungern
Veröffentlichungen
Kontakte
Links
Jungfrauvictoriastory 2015
Lebenslauf
Danke für die Zeit
Hobby
Hotelplan-Kooperation
6.Januar 2010: Der Landbote Winterthur
Interview Radio Stadtfilter
...und sonst noch
Danke für die Zeit

Ja, ich danke für meine neue Zeit ...und geniesse sie

Anlässlich meiner Lesungen im Berner Oberland veröffentlichte die Buchhandlung Jenny folgenden Text über mich:

Klaus Ruthenbeck wurde 1941 im Sauerland in Deutschland geboren und verbrachte hier seine ersten Lebensjahre bis zum Berufsabschluss als Industriekaufmann. Sein Berufsweg führte ihn dann schnell in die Schweiz, wo er sich zum Spezialisten für Prozessmanagement und Internationale Logistik weiterbildete und sein Wissen in den Unternehmen Rieter Maschinenbau, Winterthur, Cerberus Sicherheitsanlagen Männedorf, Piatti Küchenbau Dietlikon und Electrolux Haushaltsgeräte Zürich, Stockholm, Nürnberg einsetzen durfte.
Dieses Fachwissen ebnete ihm auch den Weg in die Geschäftsleitung der letzten 
zwei Unternehmen. 2003 gewann er mit der Electrolux den Schweizerischen Logistikpreis und zwei Jahre später mit der gleichen Unternehmung in Deutschland den Bayerischen Qualitätspreis für die Logistik. An Hochschulen und internationalen Fachseminaren wurde er  immer wieder als geschätzter Referent ingeladen.

Neben den Managementaufgaben galt sein Interesse schon in jungen Jahren dem Sprechtheater und dem Umgang mit Wortspielereien und selbst verfassten Texten. So schrieb er mit 20 seine erste Sprechmotette: An einem Tag im Dezember. Mit seiner Pensionierung bekam der Begriff Zeit einen neuen und ganz anderen Stellenwert. Er sah und erlebte Dinge und Begegnungen des Alltages, die es wohl immer schon gab, er aber früher überhörte und nicht auf- oder wahrgenommen hat. Diese plötzlich erkannten grossen Kleinigkeiten des Alltages faszinierten ihn und er begann seine in der neuen Zeit gewonnenen Eindrücke aufzuschreiben. Daraus entstanden die Schmunzelgeschichten, die als Kolumne im Winterthurer Stadtanzeiger und in der Jungfrau Zeitung veröffentlicht werden. Inzwischen existieren weit über 100 dieser Geschichten, wovon die ersten 60 in seinem Buch 60 plus erschienen sind.

Heute lebt Klaus Ruthenbeck, seit 1983 Schweizer und über 40 Jahren verheiratet, auf dem Lande in der Ostschweiz und geniesst, zusammen mit seiner Frau Karin, das immer wieder anregende Zusammensein mit ihren zwei Kindern und deren Familien, wann immer dazu Gelegenheit ist. Seit fast 25 Jahren wurde das Berner Oberland in Därligen am schönen Thunersee sein zweites zu Hause und geliebter Rückzugsort, der auch mehrmals im Jahr zum gemeinsamen Ort des Geniessen mit den Kindern und Enkeln wird. Als bekennender Opi freut er sich über jede Stunde, die er mit seinen Enkelmädchen verbringen darf.

unterwegs auf dem Thunersee



Einige Gedanken zu meiner neuen Zeit - nach meiner Pensionierung
                                                                                          

Mit meiner Pensionierung begann auch für mich eine neue Zeit, danke hierfür. Ich habe mich gefreut pensioniert zu werden. Monate, Wochen vorher habe ich meinen Austritt im Geschäft vorbereitet und die Nachfolge und Ablösung geregelt. Ab da war ich bereit für eine neue Zeit.
In dieser neuen Zeit sah und erlebte ich Dinge des Alltages, die es zwar immer schon gab, aber ich wohl damals nicht oder nicht wirklich wahrgenommen habe. Ich begegnete Freunden, Bekannten, Menschen mit ihren Geschichten, die ich früher wohl überhörte und nicht aufnahm. Ich geriet in Situationen, die ich früher übersehen haben muss und die mich heute irgendwie faszinieren. Ich erkannte und erlebte die Natur völlig und neu mit ihrer ganzen Kraft und Schönheit, die früher für mich einfach nur da und selbstverständlich war. Mich begannen die grossen Kleinigkeiten des Alltages zu faszinieren - und ich begann, diese, in der neuen Zeit gewonnenen Eindrücke aufzuschreiben. Daraus entstanden die ersten Schmunzelgeschichten, die im Winterthurer Stadtanzeiger und in der Jungfrau-Zeitung Interlaken als regelmässige Kolumnen veröffentlicht wurden. Ende 2008 entstand mit einer Auswahl von 60 Schmunzelgeschichten mein erstes Buch 60 plus.


Home
Aktuell und Neu
K+K-Freude Verlag
Bank-Geschichten /Schmunzelgeschichten
Lesungern
Veröffentlichungen
Kontakte
Links