Schmunzelgeschichten, Kolumnen, Reportagen, K+K-Freude-Verlag
es darf geschmunzelt und nachgedacht werden
Home
Lesungen
Veröffentliche Artikel u. Kolumnen
Kontakte
Links
K+K-Freude Verlag
Jungfrauvictoriastory 2015
Lebenslauf
Danke für die Zeit
Hobby
Hotelplan-Kooperation
6.Januar 2010: Der Landbote Winterthur
Interview Radio Stadtfilter
...und sonst noch
Home

                                                              

Neu: die letzten drei Kolumnen  60 Jahre Unterschied

sind unter Veröffentlichungen jetzt lesbar. Viel Spass

Jetzt im Mai wird unser LUXL wieder ins Wasser gelassen und für die Bade- und Kaffeefahrten bereit gemacht. Auch wenn ich nicht mehr so ganz fit und beweglich bin um unseren Luxusliner (als wir das Schiff in Iseltwald zum Bau freigaben haben wir es aus lauter Freude und Jux Luxusliner genannt. Daraus entstand der Name LUXL) startklar zu machen und abends wieder einzupacken, freue ich mich auf die Saison, weil unsere Jugend (Kinder und Enkelmädchen) gerne helfen den LUXL ein- und auszupacken. Und als Oberkapitän hat sich Frank profiliert. Er hegt und pflegt den LUXL sehr liebevoll. Schön, so eine tolle crew zu haben

 


Herzlich Willkommen auf meiner Homepage.

 

Vorab ein Artikel über das brisantes Thema: 5 G 

Landbote Wintderthur und Jungfrau Zeitung Interlaken/GThun

 

5G und die möglichen Auswirkungen

 Ich will in meinem Paradies alt werden - ohne schädliche 5G Auswirkungen

 

   Viele reden über 5G, ich auch, und es werden täglich mehr. Diese immer lauter werdenden Diskussionen drücken aber keine Freude über die in Gang gesetzten Installationen der neuen Sendestationen aus - nein: es sind die Sorgen und Ängste, die den Grossteil der Bevölkerung umtreibt. Ich habe nie gelesen, dass das neue schnelle Netzt einem Kundenbedürfnis der heutigen Anwender entspricht. Ich las nie von Wünschen derjenigen, die sich heute schon an mehreren Stunden pro Tag im Netz tummeln. Bekannt wird aber immer deutlicher, dass eine internationale Netzlobby Geld und Gewinn vor Augen hat und alle Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen und Konsequenzen in der Natur bei Tier und Pflanze locker ignoriert werden. Die Argumente: Wir analysieren und studieren die Auswirkungen ja noch,  sind unglaubwürdig, wenn gleichzeitig bereits neue 5G-Antennen bewilligt und gebaut werden. Wie immer die angedachten Prüfungen auch aussehen werden, und wie und wer diese Ergebnisse dann unter welchen Vorgaben und Restriktionen der Behörden und der sehr einflussreichen Netzlobby dann veröffentlicht, sollte wissen, dass der Glaube in eine wirkliche Fairness längst verloren gegangen ist und Proteste und Rekurse auf sie warten werden. Richtig und fair wäre, wenn bis zur Vorlage der wirklich nachgewiesenen Ungefährlichkeit aus Bern ein Baustopp für alle neuen 5G-Installationen erlassen würde und sich jede in der Verantwortung stehende Gemeinde daran hält. Das würde die Bevölkerung und vielen Entscheidungsträgern in den Gemeinden vorübergehend beruhigen.

 

Irgend wann ist unser Leben vorbei, unsere letzte Fahrkarte ist kein Rückfahrticket und wann diese Fahrt gestartet wird haben nicht wir in Händen. Wir haben es aber in der Hand wie wir unser Leben gestalten und wie fit und gesund wir in den letzten Zug einsteigen wollen. Klar ist heute bekannt, wie ungesund Zucker und das Rauchen ist, aber wir entscheiden selbst ob und wie viel wir von dem Gift einnehmen wollen. Bei den 5G-Strahlen haben wir das nicht mehr in der Hand, wir werden einfach damit konfrontiert, wir werden manipuliert und haben kaum eine Chance vor den Strahlen zu fliehen. Ich will auch nicht fliehen, ich will nicht auf eine kleine Insel in der Südsee oder nach Indonesien - nein ich will in meinem Paradies Schweiz alt werden und von hier den letzten Zug besteigen. Aber das Paradies muss sich wehren, auch gegen die Geld- und Gewinn-Maffia rund um 5G.

klaus Ruthenbeck Därligen - 17.5.19

 

 

Ich freue mich, wenn sie anklicken und blättern - und speziell auch dann, wenn ich ein feedback per mail an ruthenbeck.k@bluewin.ch erhalte.

 

Freude herrscht: Es gab einen Weg, meine Homepage weiterhin zu nutzen und mit gezielten Anpassungen lesbarer zu machen. So ist neu unter:

Lesungen

- ein Unterkapitel mit Kommentaren zu meinen diversen Lesungen.

Veröffentlichungen/Kolumnen

- ein Unterkapitel mit div. Zeitungsberichten

 

Mit der Jungfrauzeitung bin ich weiterhin aktiv.

 

sites/96/964c4b59ad1e5c5dfc2dc37ea8d25203/attachments/File/jpg_291118_pdf_jz.pdf

 

...ja, so sah die Startseite für die neuen Doppelkolumnen 60 Jahre Unterschied aus.

 

 

Parallel habe ich zwei, aus meiner Sicht spannende Leserbrief für den Landboten verfasst            

 - Wenn die Bruderhaus-Tiere Geige spielen könnten

und

- Brütten hat einiges zu bieten, die Bergsicht und Leonhard

  Jost mit seinen  klaren Worten zu den drei grossen G:

  Glaube Gott Geist

 

Alle Jungfrauartikel 60 Jahre Unterschied sowie die aktuellen Leserbriefe findet ihr unter Veröffentlichungen/Kolumnen, resp im Unterkapitel: div. Zeitungsberichte. Viel Spass bei Lesen.

 

 

 


                                                                   

 

 

...mein zweites Buch:  All-Tags-Schmunzeln
ist immer noch erhältlich: Obergass Bücher Winterthur (am Lager),  in allen
Buchhandlungen mit Bestellung oder bei mir direkt:  ruthenbeck.k@bluewin.ch
 
 
 
 
 
Im 2018 werden meine Schwerpunkte in folgenden Aufgaben liegen:  
 
 
 
1. Schreiben
    Ich schreibe wieder vermehrt 
     Kolumen/Schmunzelgeschichten für die
    Jungfrauzeitung Interlaken.
Wer Lust hat meine Kolumnen hin und weder zu lesen, kann mit wenigen Klicks die aktuelle, wie auch alle Bisherigen lesen.
www.jungfrauzeitung.ch  -   Gesellschaft  - * unter suchen ruthenbeck  eingeben  - links auf Meinungen klicken, und schon erscheinen meine Kolumnen
 
und wenn meine Kolumne nicht mehr aufgeschaltet ist,
dann * siehe Stern oben.
 
  
        

 

Natürlich schreibe ich auch noch Reportagen oder Berichte über nachhaltige Themen oder auch gezielt zum notwendigen Werte wandel in unserer übersättigten Welt.
      
 

 

   2. Lesungen   Achtung: neueste Termine für Lesungen unter Lesungen

         Für das neue Jahr 2019 sind inzwischen über 10 Termine an folgenden

         Orten fest vereinbart:

         - Klinik Schloss Mammern

         - Kneipp Hof - Rehazentrum Dussnang

         - Reha- und Kurklinik Eden Obderried BO

         - Klinik Gais

         - Riedhof, Leben und Wohnen im Alter

         Mehrheitlich unterhalten wir (Karin und Klaus) die Gäste mit unserer

         Farbigen Schmunzelstunde.

         Im ersten Teil lese ich meine Schmunzel-Geschichten (Freude für Ohr und

         Herz) und im zweiten Teil plaudert

         Karin über ihre Neuzeit-Mandalas (Freude für Auge und Seele)-

                          

 

3. Augenblicke, mein neues Buch 

...es läuft einfach nicht...
   
Neu motiviert schreibe ich jetzt aktiver als bisher an meinem ersten Roman
      Augenblicke, gelebt und genossen oder vertan und begossen.

      Aber es ist komplexer als ich dachte

      Ich gebe zu: es läuft noch nicht so, wie ich es gerne hätte. Die Aufarbeitung einiger Vergangenheitsthemen macht mehr Mühe  als i h dachte. Aber ich will dran bleiben.



                                                                                                                          
         



...hier an meinem Fensterplatz schreibe ich jetzt die story über die gelebten oder/und vertanen Augenblicke. A


Und natürlich freue ich mich nach wie vor über jeden Gast auf meiner Homepage
und ich sage
Danke für den Besuch
herzlichst
Ihr oder Euer Klaus Ruthenbeck




Home
Lesungen
Veröffentliche Artikel u. Kolumnen
Kontakte
Links
K+K-Freude Verlag